Weber Fertigungstechnik

Seit 1992 stehen wir als Familienunternehmen unseren Kunden in der metallbearbeitenden Industrie als zuverlässiger Partner zur Seite. Größtmöglicher, persönlicher Einsatz und hoch-spezialisiertes Know-How prägen seit jeher unsere Unternehmenskultur.

Gerne beraten wir auch Dich bei Fragen zu unseren Tätigkeitsbereichen:

  • Sonderwerkzeuge
  • Kühlschmierstoffe
  • KSS-Software & -⁠Equipment

Leistungen

Sonderwerkzeuge

Seit mehr als 30 Jahren entwickeln wir für unsere Kunden individuelle Werkzeuglösungen und arbeiten gemeinsam an der Optimierung ihres Zerspanungsprozesses. Straffe Strukturen ermöglichen uns höchste Qualität, ein hohes Maß an Flexibilität und besonders kurze Lieferzeiten.

Mit der Firma UC Tools haben wir einen langjährigen Partner, der diese Philosophie teilt und uns hilft, den Anforderungen unserer Kunden jeden Tag aufs Neue gerecht zu werden.

  • PKD

  • UCT

  • VHM

  • WSP

Kühlschmierstoffe

Emulsionen, Schneidöle, Schleiföle, Minimalmengenschmierung oder Sonderlösungen. Wir liefern dir, den auf dein Prozessumfeld ideal abgestimmten Kühlschmierstoff. Seit über 25 Jahren bauen wir als Generalvertretung von Blaser Kühlschmierstoffen in Österreich auf spezialisiertes Know-How und kompetente Beratung vor Ort.

Nur so können wir den richtigen Kühlschmierstoff richtig einsetzen und ihn zum flüssigen Werkzeug in deinem Zerspanungsprozess machen.

KSS-Software und -⁠Equipment

Kühlschmierstoffe kommen in der Regel in offenen Kreisläufen zum Einsatz, was sie zwangsläufig externen Einflüssen und Kontaminationen aussetzt. Um die volle Leistungsfähigkeit von modernen und hochentwickelten Kühlschmierstoffen abrufen zu können, ist daher ein gewisses Maß an Pflege und Überwachung notwendig. Mit der Erfahrung aus den letzten drei Jahrzenten konnten wir ein kompaktes Sortiment an nützlichem Equipment zusammenstellen, dass dir helfen kann, deinen KSS-Prozess besser zu beherrschen. Gerne beraten wir dich rund um den Kühlschmierstoff-Prozess vor Ort!

Unternehmen

Unsere Geschichte

  • 1992 war Reinhard Weber noch Angestellter im technischen Verkaufsaußendienst bei Dohmen Industria, einem der damals größten Industriehändler in Österreich. Aufgrund seines Erfolgs im Verkauf von Zerspanungswerkzeugen wurde Ihm von zwei Werkzeugherstellern das Angebot unterbreitet, den Vertrieb für Österreich zu übernehmen und er gründete gemeinsam mit seinem Freund und Arbeitskollegen Otto Schobersberger die SWZ – Schobersberger Weber Zerspanungstechnik.

    1992

  • Im Jahr 1993 kreuzten sich erstmalig die Wege zwischen der Fa. Weber und der Blaser Swisslube AG. Bei einem Werkzeugprojekt zur Bearbeitung einer Kurbelwelle eines 2-Takt-Motors wurde der Einfluss des Kühlschmierstoffs auf die mechanische Bearbeitung untersucht und Blaser konnte sich als klar bester Anbieter durchsetzen. Das gegenseitige Interesse war geweckt und durch die thematischen Parallelen am Markt wurde der Kontakt zum Schweizer Familienunternehmer intensiver.

    1993

  • 1996 war ein Jahr mit vielen Veränderungen. Otto Schobersberger entschied sich, aus der SWZ auszusteigen. Reinhard Weber nutzte die Gelegenheit, um die Firmenanteile aufzugreifen und wandelte das Unternehmen in die Weber Fertigungstechnik um, unter deren Namen er fortan Sonderwerkzeuge selbst entwickelte und vertrieb. Ebenso war 1996 das Jahr, in dem die Weber Fertigungstechnik die Vertretung der Firma Blaser Swisslube angeboten bekam und schließlich auch übernommen hat.

    1996

  • Durch die Partnerschaft mit dem Sonderwerkzeughersteller UC Tools unter Uwe Chieregato konnte 1998 der Grundstein für die Weiterentwicklung der Werkzeugsparte in der Weber Fertigungstechnik gelegt werden.

    1998

  • Durch die Partnerschaft mit dem Sonderwerkzeughersteller UC Tools unter Uwe Chieregato konnte 1998 der Grundstein für die Weiterentwicklung der Werkzeugsparte in der Weber Fertigungstechnik gelegt werden. Die gleichnamige Werkzeugmarke der Weber Fertigungstechnik wurde in die Fa. UC Tools eingebracht, für diese die Fa. Weber fortan den Vertrieb in Österreich übernahm.

    2009

  • Nach der erfolgreichen Bewältigung der Krisenjahre richtete sich ab 2015 der Fokus bei Weber wieder auf zukunftsweisende Themen und Reinhard Weber nutze die Gelegenheit, um sich der Herausforderung der Nachfolgeregelung in seinem Unternehmen zu widmen. Er holte seinen Sohn Markus Weber ins Unternehmen, um gemeinsam mit ihm die CPM Weber ins Leben zu rufen.

    2015

  • Nach wachstumsreichen Jahren erfolgte 2020 der nächste Schritt in der Marktentwicklung bei Weber. Als letzte der aktiven Vertretungen bot die Fa. Blaser auch die Übernahmen der östlichen Bundesländer Österreichs als Vertragsgebiet an. Dies ermöglichte eine völlig neue Ausrichtung der Vertriebsstruktur und sicherte so das Wachstum für die kommenden Jahre.

    2020

  • Die Pandemie hat die Welt nach wie vor fest im Griff. Doch neben den Herausforderungen bringen diese Zeiten auch immer Chancen mit sich. Wir haben die Zeit genutzt, um unsere strategische Ausrichtung zu überdenken und dürfen dir heute die neue Positionierung von Weber präsentieren. Unter dem Moto „Zurück in die Zukunft!“ rücken wir unsere ureigensten Werte mit neuem Auftritt wieder in den Mittelpunkt: Ob flüssig oder fest, bei uns dreht sich alles um Werkzeuge!

    2022

Das Team

  • Markus Weber

    Der Junior

    „Ich liebe die Herausforderung, beruflich wie privat. Es ist immer eine tolle Erfahrung, wenn man gemeinsam mit anderen neue Wegen einschlagen kann!”
  • Reinhard Weber

    Der Senior

    „Nach wie vor mit voller Leidenschaft für unsere Kunden unterwegs, ansonsten bin ich überall dort im Einsatz wo ich gebraucht werde!”
  • Sascha Kalch

    Der Neue

    „Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden”

Kontakt

Wo dürfen wir dir helfen?